Wir haben 3 Gäste online
16203
HeuteHeute9
GesternGestern18
Diese WocheDiese Woche9
This MonthThis Month268
AlleAlle16203

Breuss-Dorn

Breuss-Dorn-Wirbelsäulen-Harmonisierung


Gelenkskorrekturen und Energiearbeit nach Dorn und Breuss - hilfreich bei:

  • Chronische Verspannungen und Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich sowie am gesamten Rücken, Kreuzschmerzen
  • Ischiasbeschwerden
  • Taubes Gefühl in Armen und Beinen, Fingern oder Zehen
  • Bewegungseinschränkungen der Wirbelsäule, Hüft-, Schulter-, Handgelenke etc. (oft einhergehend mit punktuell stechendem Schmerz, Knacksen der Gelenke)
  • Fehlhaltungen wie Skoliose, Hohlkreuz, Rundrücken, Beckenschiefstand etc.
  • Zur Vorbeugung und Nachbehandlung von Bandscheibenvorfällen
  • verspannungsbedingte Kopfschmerzen (verschobene Wirbel beeinträchtigen häufig Nervenbahnen, was zu migräneartigen Symptomen führen kann)
  • bei klassischem „Hexenschuss“ sowie bei diverse Blockaden.

 

 

Energetische Arbeit nach Rudolf Breuss

Diese Form der Wirbelsäulenbehandlung bildet eine optimale Ergänzung zur Dorn-Methode, weshalb eine Behandlung üblicherweise beide Arbeitsweisen miteinschliesst. Der Fokus liegt hier auf der Lösung energetische Blockaden entlang des Blasenmeridians, der zu beiden Seiten der Wirbelsäule verläuft. Gleichzeitig bewirken die mit mäßigem Druck ausgeführten streichenden Bewegungen ein sanftes Strecken der Wirbelsäule. Wird der Raum zwischen den einzelnen Wirbeln gedehnt, erhöht sich die Beweglichkeit der Wirbelsäule, der Druck auf den Bandscheiben verringert sich und sie bleiben elastisch – die Grundvoraussetzung zur Erfüllung ihrer stossdämpfenden Funktion!

Ein weiterer positiver Aspekt der Behandlungsweise nach Breuss ist der sukzessive Spannungsabbau in der Rückenmuskulatur, wodurch sich manche Wirbelfehlstellungen von alleine korrigieren lassen.

 

 

Die Dorn-Methode

Dieter Dorn entwickelte ein äusserst simples aber höchst effektives System zur sanften Korrektur von Fehlstellungen in Gelenken. Aus dem Lot gerutschte Wirbel oder nicht exakt in der Gelenkspfanne sitzende Gelenksköpfe (etwa bei den Hüftgelenken) werden unter Bewegung durch leichten Druck wieder in die richtige Position gelenkt. Es handelt sich dabei NICHT um chiropraktische Behandlungsweise oder Einrenken!

Die Dorn-Methode ist völlig ungefährlich, nahezu schmerzfrei und wird von vielen als sehr angenehm empfunden.